Rückblick

2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009

Manfred Guthardt 1988

Bereits 1988 wurde das Projekt, Österreich auf den grenznahen Straßen zu umfahren von Manfred Guthardt umgesetzt. Er brauchte dafür 9 Tage, hielt dabei jedoch während der Nacht lange Schlafpausen ein, bzw. fuhr die Strecke damals wie bei einem Etappenrennen ab. Im Gegensatz zum heutigen Race Around Austria fuhr Manfred damals wirklich jede einzelne Grenzstraße ab und legte dabei rund 2.600 Kilometer zurück. 

Manfred Guthardt 1988 am Großglockner-Hochtor.

Mit einem Artikel in der "Radwelt" machte er knapp 20 Jahre nach seiner Umrundung auf die Idee aufmerksam, damit diese Nachahmer finden würde. Über die Linzer Sportmediziner wurden zwei Extremsportler auf die Idee aufmerksam. 

Die Prologe 2008

Auf seinen Spuren befuhr im August 2008 der österreichische Nachwuchsstar Christoph Strasser die historische Strecke und benötigte dafür knapp 100 Stunden. 

Im Oktober 2008 versuchte auch Gerhard Gulewicz die Umrundung. Er brachte dieses Projekt jedoch nicht zu Ende, da er aufgrund der Witterung die Großglockner Hochalpenstrasse nicht befahren konnte.

Erweiterungen 2013 und 2014

2013 wurde das Race Around Austria um das Race Around Austria 1500, 2014 um die Race Around Austria CHALLENGE erweitert.

Attergau-Salzkammergut
Suzuki Austria Automobile
Fever-Tree
Salzkammergut
Chilischarf Kommunikationsagentur e.U.
DUL-X
INNSHOLZ Natur und Vitalhotel**** Chaletdorf Böhmerwald
Sportland Oberösterreich

Newsletter abonnieren