Kleine Neuerungen im Startmodus und im Zeitplan des Race Around Austria

08.12.2018

Im Reglement des Race Around Austria kommt es beim Startmodus zu kleinen Änderungen.

Soloathleten können ab sofort bei der Anmeldung den Startblock frei wählen. Zusätzlich wird ein Startblock C eingeführt. Frauen auf der Extremstrecke können ebenfalls ab sofort den Startblock selbst wählen:

Startblock C: Start am Montag um 20:30 Uhr. Herren und Damen haben bei diesem Startblock die volle Karenzzeit zur Verfügung. Nachteil: Start in die Nacht.

Startblock B: Start am Dienstag um 08:30 Uhr. Karenzzeit 5 Tage, 9 Stunden. Vorteil: Eine Nacht weniger. Diesen Vorteil können ab sofort auch Frauen nutzen.

Startblock A: Start am Dienstag um 20:30 Uhr, Favoriten auf den Gesamtsieg. Karenzzeit: 115 Stunden.

Die Siegerehrung der Soloathleten findet daher am Sonntag bereits um 15:00 Uhr statt.

ÖRV vergibt Österreichische Meisterschaften an das 24h-Rennen in Grieskirchen und an die Ultra Rad Challenge in Kaindorf

Die Österreichischen Meisterschaften werden 2019 im Solobewerb (M/W) in Grieskirchen und im Teambewerb (2er Team, 4er Team, jeweils M/W) bei der 24h Ultra Rad Challenge in Kaindorf ausgetragen. Damit werden die Titel und Trikots heuer bei einem 24h-Windschatten-Rundstreckenrennen vergeben. Es besteht zudem die Chance, als Athlet im Solo- und im Teambewerb teilzunehmen.

Die Registrierung zum RAA 2019 startet übrigens wie gewohnt am 15. Februar 2019. Bis 1. April gibt es die vergünstigte Anmeldegebühr in allen Kategorien. Besonders bei der Race Around Austria CHALLENGE sollte man schnell sein, denn hier rechnen wir auch 2019 mit einem ausverkauften Rennen.  

Newsletter abonnieren