Fragen und Antworten zu den ersten Österreichischen Meisterschaften im Ultraradsport

28.01.2018

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Österreichischen Meisterschaft.

Wo und wann werden die Österreichischen Meisterschaften ausgetragen?

Der Österreichische Radsportverband (ÖRV) hat die Meisterschaften 2018 an die Veranstalter des Race Around Austria vergeben. Starttermin ist der 15. August 2018 und der Start- und Zielort ist St. Georgen im Attergau.

Auf welchen Distanzen und in welchen Klassen werden die Österreichischen Meisterschaften ausgetragen?

Das neue ÖRV-Reglement für den Ultraradsport besagt, dass die Österreichischen Meisterschaften in den folgenden Kategorien ausgetragen werden:

Herren SOLO (im Rahmen der RAA CHALLENGE, 560 Kilometer)
Damen SOLO (im Rahmen der RAA CHALLENGE, 560 Kilometer)
Zweierteam Herren* (im Rahmen der RAA CHALLENGE, 560 Kilometer)
Zweierteam Damen (im Rahmen der RAA CHALLENGE, 560 Kilometer)
Viererteam Herren* (im Rahmen des 4er Team Race Around Austria, 2.200 Kilometer )
Viererteam Damen (im Rahmen des 4er Team Race Around Austria, 2.200 Kilometer ) 


*Es gibt keinen separaten Bewerb für gemischte Teams. Diese Teams werden in der Kategorie Herren gewertet.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um teilnehmen zu können?

Voraussetzung ist eine ÖRV-Lizenz (Amateur oder Profi), oder eine ÖRV Bike-Card (Marathon) plus österreichische Staatsbürgerschaft. Diese muss bei der Registrierung vorgewiesen werden. Die ÖRV-Bike-Card kann auch vor Ort noch gelöst werden und kostet EUR 39,90. Wir empfehlen, die Bike-Card schon zu Beginn des Jahres zu lösen, da diese einen Versicherungsschutz für das ganze Jahr enthält. Nähere Infos: www.radsportverband.at/index.php/bike-card
Bei Teams (2er und 4er) müssen die Voraussetzungen bei allen Teammitgliedern erfüllt sein, um in die Wertung zu kommen. Startet also ein ausländischer Athlet oder ein Athlet ohne Lizenz/Bike Card im Team, kann das Team nicht für die Österreichischen Meisterschaften melden. Die Teilnehmer müssen nicht vom selben Verein oder Team stammen. Die Teilnahme ist für Profi-Teams, aber auch für reine Vereinsmannschaften oder frei zusammengestellte Teams möglich, eine Vereinszugehörigkeit spielt keine Rolle. Startet bei den Teams ein männlicher Athlet, wird das Team automatisch bei den Männern gewertet.

Welche Titel werden vergeben?


In jeder Kategorie werden die Titel "Österreichischer Meister Ultra" sowie die Medaillen der Bundessportorganisation für die Erst-, Zweit-, und Drittplatzierten vergeben. Die Sieger erhalten zudem das Landesmeistertrikot des Österreichischen Radsportverbandes und sind berechtigt, diese bei Ultraradrennen bis zur Austragung der nächsten Österreichischen Meisterschaft zu tragen.

Kann ich bei der CHALLENGE oder im 4er-Team auch ohne Teilnahme an der ÖM teilnehmen?

JA! Die Österreichischen Meisterschaften sind eine Sonderwertung. Alle, die die Teilnahmeberechtigung erfüllen und auch in die Wertung wollen, werden in einer eigenen Zusatzwertung geführt. Zu erwähnen ist, dass bei den Teambewerben es durch die Austragung der ÖM es zwar eigene Damenkategorien gibt, diese Wertung gibt es aber nur in der ÖM, nicht in der allgemeinen Rangliste. 

Werden die Österreichische Meisterschaften 2019 erneut beim Race Around Austria ausgetragen?

Angedacht ist, dass die Meisterschaften alternierend bei Zeitfahrbewerben wie dem Race Around Austria und bei 24-Stunden-Rennen wie in Kaindorf und Grieskirchen ausgetragen werden. Dies gilt für die Einzelstarter als auch die Teams.

Warum werden die Österreichischen Meisterschaften nicht auf der Extremstrecke über 2.200 Kilometer ausgetragen?

Es gibt nur ein Rennen mit dieser Länge in Österreich. Der Fokus bei künftigen Austragungen soll auf der 24-Stunden-Distanz liegen. Hier gibt es mehrere potentielle Veranstaltungen und ein breiteres Starterfeld. Da bei der Race Around Austria CHALLENGE kein Viererteambewerb ausgetragen wird, verschiebt sich diese Meisterschaft auf die Extremstrecke über 2.200 Kilometer.

Newsletter abonnieren