Das war das RAA-Vorbereitungswochenende im Hotel Almesberger

04.05.2014

RAAM-Sieger Christoph Strasser

Gerald Bauer

Mag. Dr. Rainer Hochgatterer (sportmediziner.at)

Christoph Strasser, Peter Gruber (Hotel Almesberger), Michael Nußbaumer (RAA), Gerald Bauer (ULSZ Salzburg)

Christoph Strasser

Christoph Strasser

TEAMWORK!

Von 2. bis 4. Mai fand das Vorbereitungswochenende des Race Around Austria im Hotel Almesberger in Aigen im Mühlkreis statt. 20 Radsportler und Betreuer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen am Trainingslager des härtesten Radrennen Europas teil.

Im Vordergrund stand vor allem, Fahrer und Betreuer fit für eine Teilnahme an einem Ultraradrennen zu machen. Als Referenten fanden sich der derzeit weltbeste Ultracyclingfahrer und zweifache Race Across America Sieger Christoph Strasser, dessen Trainer und Sportmediziner Mag. Dr. Rainer Hochgatterer sowie Gerald Bauer, Trainer im Olympiazentrum Salzburg-Rif ein. Neben Vorträgen veranstalteten die drei auch einige Trainingsausfahrten mit den Teilnehmern.

„Dieses Wochenende ist einzigartig in unserer Sportart. Erfahrung ist auf so langen Distanzen von Vorteil. Daher teilen wir unsere Erlebnisse gerne, auch wenn wir dadurch unsere Konkurrenz stärken“, schmunzelt Christoph Strasser. Im August findet das Race Around Austria 2014 statt. Start- und Zielort ist St. Georgen im Attergau. Die Strecke führt die Teilnehmer über 2.200 Kilometer entlang der österreichischen Grenzen. Mit dabei auch der Gastgeber des Vorbereitungswochenendes. Peter Gruber, Geschäftsführer des Hotel Almesberger nimmt im August die Challenge-Strecke über 560 Kilometer in Angriff.

An einer Fortsetzung des „Vorbereitungswochenendes für Extremradrennen“ im April/Mai 2015 wird nicht nur wegen des positiven Feedbacks bereits gearbeitet: "Die Erfahrung hat gezeigt, dass perfekt vorbereitete Einzelfahrer und Teams ein Rennen wie das Race Around Austria weitaus besser bewältigen. Zudem werden manche Fehler erst gar nicht begangen. Hier im haben wir eine optimale Möglichkeit, den Athleten und Betreuern unsere Erfahrung weiterzugeben,“ erklärt der Linzer Sportmediziner Rainer Hochgatterer.

Newsletter abonnieren